Inhalt

Zahnersatz

Wenn die natürliche Zahnwurzel nicht erhalten werden kann und ein Zahnersatz benötigt wird, reicht das Therapiespektrum vom Einzelzahnersatz bis zur Totalprothese. Ein Einzelzahnersatz erfolgt beispielsweise mit einer Krone auf einer künstlichen Wurzel (Implantat), einer Klebebrücke oder mittels einer Keramikbrücke, festsitzend auf benachbarten Zähnen.

Abnehmbare Teil- oder Totalprothesen für ausgedehnten Zahnersatz erhalten aktiven Halt an vorhandenen Restzähnen oder Implantaten.


Die Röntgenbilder oben zeigen eine Zahnfraktur (links) und den Wurzelersatz durch ein Implantat (rechts). Nach dessen Einheilung vervollständigt eine Keramikkrone den Zahnersatz.


Röntgenbild oben links zeigt das offene Implantat, rechts die vollständige Restauration mit Vollkeramikkrone.


Langzeiterfolg: Ersatz des ersten Molaren (Molar: Hinterer Backenzahn) durch ein Implantat – zusammen mit „Sinuslift“ (Knochengewinn in der Kieferhöhle) – und die Keramikkrone, 23 Jahre nach OP.